CE-Kennzeichnung und EU-Konformitätserklärung

Ein Grossteil der Produkte, die im EU-Raum, im EWR-Raum oder der Schweiz angeboten werden, müssen dem CE-Kennzeichen versehen sein und es muss eine EU-Konformitätserklärung erstellt werden.

Sie müssen herausfinden, welche EU-Richtlinien bei ihrem Produkt zu berücksichtigen sind.

Sie müssen die EN-Normen die für ihr Produkt geeignet sind, ausfindig machen.

Es ist vorteilhaft, wenn sie gewohnt sind EN-Normen zu lesen, damit sie effizient die für das Produkt wesentlichen Anforderungen herausfiltern können.

BREXIT:
Bei den meisten Produkten reicht es aus die Anforderungen der zu EU erfüllen und sie können bis zum 1.1. 2023 die CE-Kennzeichnung verwenden. Dies gilt auch später noch für Produkte die vor dem 1.1. 2023 gefertigt wurden.

Die UKCA-Kennzeichnung (UK Conformity Assessed) ist die neue Produktkennzeichnung, die verwendet werden muss, um nachzuweisen, dass bestimmte Produkte den neuen Vorschriften des Vereinigten Königreichs entsprechen. Bei den meisten Produkten, die unter die neuen Vorschriften des Vereinigten Königreichs fallen, können Sie bis zum 1. Januar 2024 das UKCA-Zeichen mit einem Etikett auf dem Produkt oder seinen Begleitdokumenten anbringen.
Um herauszufinden, ob dies für Ihr Produkt zutrifft, konsultieren Sie bitte die Orientierungshilfen unter www.gov.uk/guidance/using-the-ukca-marking.